Sie sind hier:   Home / News / Spenden

November 2016

 

„Animal’s Care“ unterstützt Umweltbildung zum Schutz der Meeresschildkröten in Kenia mit 1.000 Euro

Meeresschildkröten durchqueren seit vielen Millionen Jahren die Weltmeere. An das Leben im Wasser sind sie perfekt angepasst. So können die Meeresreptilien beispielsweise den Kopf und die zu Flossen umgewandelten Extremitäten nicht mehr in den Panzer einziehen. Meeresschildkröten sind weltweit verbreitet und sowohl in Küstennähe, als auch auf hoher See anzutreffen. Ihr ganzes Leben verbringen sie im Meer, aber zur Eiablage kommen die Weibchen an Land, um am Strand ein Nest zu graben, in dem sie ihre Eier ablegen können.

 

Auch im kenianischen Küstenstädtchen Watamu ereignet sich jedes Jahr dieses faszinierende Naturschauspiel der Eiablage der Meeresschildkröten. Watamu liegt am Indischen Ozean, etwa 120 km nördlich von Mombasa. Es ist ein Paradies für Meeresschildkröten. Von den fünf Meeresschildkrötenarten, die in diesen Gewässern vorkommen, kommen die Grüne Meeresschildkröte und die Echte Karettschildkröte auch zur Eiablage an den Strand. Die Nester werden von engagierten Artenschützern in Zusammenarbeit mit der Aktionsgemeinschaft Artenschutz (AGA) e.V. überwacht, geschützt und bei Bedarf auch umgesetzt, wenn das Nest z.B. in einem Bereich vergraben wurde, der touristisch stark genutzt wird und dadurch gefährdet ist.

 

Um den nachhaltigen Erfolg des Schutzprojektes zu sichern, engagieren sich die Artenschützer von Watamu auch in der Umweltbildung, denn in der Regel schützen wir nur, was wir kennen. Leider kennen viele kenianische Kinder ihre heimische Tierwelt nicht mehr und das macht die Arbeit in der Umweltbildung so wichtig. Hierzu hat die AGA eine angepasste, kenianische Version ihrer Meeresschildkröten-Ausstellung erstellt. Ermöglicht wurde dies dankenswerter Weise durch die finanzielle Unterstützung von „Animals Care“.

 

Bei einem Projektbesuch der AGA im Januar 2016 konnte die Ausstellung an die Schildkröten-Retter in Kenia übergeben werden. Die Ausstellung wird nun in den Schulen in der Region Watamu eingesetzt. So konnten innerhalb der ersten Monate bereits 15 Schulen durch die Artenschützer besucht, und die Schüler - wie die 40 Schüler der Sawa Sawa Academy in Timboni (rechts im Bild) - über das Leben, die Gefährdung und den Schutz der Meeresschildkröten informiert werden.

 

Wir freuen uns über die vielen positiven Rückmeldungen unserer Kollegen aus Watamu, wie auch über die der Schüler und Lehrer. Nun soll das erfolgreiche Umweltbildungsprogramm auch einem weiteren Schildkröten-Schutzprojekten zur Verfügung gestellt werden, um diese faszinierenden Tiere vor der Ausrottung zu bewahren. Dank der erneuten Unterstützung von „Animals Care“ kann nun eine angepasste Landesversion der Ausstellung wie auch ein Kinder-Malbuch für ein Meeresschildkrötenprojekt in Nigeria erstellt werden.

 

 

 

 

.